Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer J 1334

Radschlosspistole / Garnitur bestehend aus Paar Radschlosspistolen, Pulverflasche und Radschlossschlüssel

Das Pistolenpaar (siehe auch Inv.-Nr. J 1335) gehört zu einem umfangreichen Geschenk des Leipziger Rates an Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen, das dieser am 2. April 1623 überreicht bekam. Das Präsent umfasste einen Sattel und Reitzeug (1634 abgegeben), ein Paar Steigbügel und eine Kandare von Daniel Kellerthaler (Inv.-Nr. L 0241 und L 0294), ein Rapier (Inv.-Nr. VII 0008), ein besticktes Wehrgehänge (Inv.-Nr. i. 0355), eine Patronentasche mit Schreibzeug und Balsambüchsen (Inv.-Nr. i. 0408), eine elfenbeinerne Pulverflasche mit einer silbernen Bildnisplatte des Kurfürsten Johann Georg I. (Inv.-Nr. X 0759) und einen silbernen Spanner.
Beide Pistolen sind mit silbergravierten Platten eingelegt, die Schlachten und Belagerungen zeigen. Die Kolbenplatte dieser Pistole trägt die gravierte Darstellung der Belagerung und Einnahme von Bautzen durch Johann Georg I. im Jahr 1620.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Lauf Signatur: GE; Schaftoberseite Medaillon mit Umschrift: D G IOHAN GEORGIVS DVX SAX IVLI CLIV
Creditline
Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Pistole
Weitere interessante Objekte
Radschlosspistole / Paar Radschlosspistolen
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Steinschlosspistole / von einem Paar Steinschlosspistolen
Kosters, Jacob
Rüstkammer
Zum Seitenanfang